AUDI FIS Ski Weltcup Hinterstoder 2020

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

zur Datenschutzerklärung

1. Weltcup in Hinterstoder (1986)

21.12.1986 – Bittner siegt bei Premiere

„Hinterstoder hat die Weltcuppremiere glänzend bestanden. Einhelliger Tenor der Aktiven: Wir kommen gerne wieder.“ Dem TAGBLATT Kommentar vom 22. Dezember 1986 ist eigentlich kaum etwas hinzuzufügen.
Nach jahrelangen Vorarbeiten war es am 21. Dezember 1986 so weit. Erstmals sollte auf der Bärenalm die Königsklasse des Alpinen Skisports, der Weltcup, zu Gast sein. Es wurde ein erhofftes Skifest, das mit Armin Bittner auch noch den „gewünschten“ Sieger kürte. Gewünscht natürlich aus touristischer Sicht. Deutschland war zu diesem Zeitpunkt Zielmarkt Nummer eins in der Region und über Nacht wurde Hinterstoder mit Bittner’s Sieg damit weltbekannt. Das der junge Deutsche mit Startnummer 22 gewann bewies auch die hervorragende Pistenqualität dieses Premiere-Weltcups. Unter der Führung von Obmann Rudi Rohegger, war als Pistenchef Helmut Mayr maßgeblich für die perfekte Strecke verantwortlich. 12.000 Besucher erlebten demnach erstmals auf oberösterreichischen Boden Weltcup-Flair und den Startschuss einer bis heute dauernden Rennaustragung in Hinterstoder.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Detail am Rande: Das Budget betrug damals 2 Mio. Schilling (umgerechnet rund 145.000 Euro.) Die Rennen 2011 sollte 25 Jahre später ein Gesamtbudget von knapp einer Million Euro ausweisen!

Ergebnis:
1. Armin BITTNER GER 1:50:14
2. Bojan KRIZAJ JUG 1:50:94
3. Oswald TÖTSCH ITA 1:51:10
7. Dietmar KÖHLBICHLER AUT 1:52:16