Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

zur Datenschutzerklärung

Ergebnisliste Riesentorlauf

Ergebnis als PDF

Startliste Riesentorlauf 2. Durchgang

Montag, 02.03.2020

Start 2. Durchgang: 12.30 Uhr

Eintritt frei!

Startliste als PDF

Startliste Riesentorlauf 1. Durchgang

Montag, 02.03.2020

Start 1. Durchgang: 9.30 Uhr

Eintritt frei!

Startliste als PDF

Ergebnisliste Alpine Kombination

Ergebnis als PDF

Startliste Alpine Kombination Slalom

Sonntag, 01.03.2020

Start: 12.45 Uhr

Startliste als PDF

Startliste Alpine Kombination Super-G

Sonntag, 01.03.2020

Start: 09.45 Uhr

Startliste als PDF

Ergebnisliste Super-G

Ergebnis als PDF

Startliste Super-G

Samstag, 29.02.2020

Start: 12.30 Uhr

Startliste als PDF

Rennprogramm für AUDI FIS Skiweltcup Hinterstoder 2020 verlängert

mit freiem Eintritt am Montag

Samstag, 29.02.2020
Super-G
Startzeit: 12.30 Uhr

Sonntag, 01.03.2020
Alpine Kombination
Startzeiten: 9.45 Uhr (Super-G),
12.45 Uhr (Slalom)

Montag, 02.03.2020
Riesentorlauf, Startzeiten: 9.30/ 12.30 Uhr
Eintritt frei!

weiterlesen

Aufgrund der intensiven Regen- und Schneefälle in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, musste die Alpine Kombination am Freitag abgesagt werden. Alle Bemühungen der 150 Pistenarbeiter, die ab 4.00 Uhr Nachts gearbeitet haben, die Piste rennfertig zu machen, waren leider vergebens. Nur Dank der guten Zusammenarbeit des Österreichischen Skiverbandes, unter Präsident Prof. Peter Schröcksnadel, der bereit ist, die Zusatzkosten zu übernehmen und der guten Kooperation mit dem Organisationskomitee, dem USC Raiffeisen Hinterstoder und WSV Windischgarsten, dem ORF, EBU, den HIWU Bergbahnen und der Urlaubsregion Pyhrn-Priel, war es möglich, das ursprüngliche Programm, das sich nun bis Montag, 02. März erstreckt, zu verschieben.

FIS Renndirektor Markus Waldner sprach den Organisatoren und allen Verantwortlichen seinen herzlichen Dank aus, dass die Verschiebung in so kurzer Zeit und ohne Komplikationen durchgeführt werden kann. Österreich ist in dieser Richtung Vorbild im internationalen Skiweltcup.

Programm

Alpine Kombination abgesagt!

Aufgrund des Regens und Schneefalles in der Nacht und der Wettervorhersage für den Tag musste entschieden werden das die Alpine Kombination heute nicht stattfindet.

Die Rennen am Samstag und Sonntag sind im Plan, auch das Freitag-Rahmenprogramm im Ortszentrum findet statt.

weiterlesen

Laut den AGB des Veranstalters (abrufbar unter www.oesv.at/agb) wird der Kaufpreis der Ticketkategorien (Stehplatz Ost/West und Tribüne) nicht rückerstattet. Aus Kulanz bieten wir Ihnen jedoch, dass Sie mit einem gültigen Ticket für die Alpine Kombination, Zugang zu einem der Bewerbe am Samstag, 29.02.2020 (Super-G) oder Sonntag, 01.03.2020 (Riesentorlauf) haben. Ihr gültiges Ticket ist an einem dieser beiden Tagen im Stehplatzbereich Ost oder West gültig!

Die Tickets für den Ski Austria Weltcup Club können bei der Vorverkaufsstelle wo Sie Ihr Ticket erworben haben bis 30.03.2020 rückvergütet werden. Bei Online-Käufen kann das Ski Austria Weltcup Club Ticket unter folgender Kontaktadresse rückvergütet werden:

customer.care@oeticket.com oder 00439009496096

Haberlander: Veranstaltungsabsagen sind nicht notwendig!

Corona-Virus: Oberösterreich ist vorbereitet

Transparenz, Information und Optimierung der Abstimmungsprozesse

„In Oberösterreich haben wir von der ersten Minute an das Thema Corona-Virus ernst genommen – wir sind gut auf einen Ernstfall vorbereitet.

weiterlesen

Dies zeigte auch die vergangene Nacht, als ein Reisebus, der über Italien kam, in Allhaming aufgrund einer missverständlichen Information seitens der Reisegruppe einer Kontrolle unterzogen wurde. Durch Hinzuziehen des Hausärztlichen Notdienstes konnte die Situation rasch aufgeklärt werden und der Bus konnte seine Reise fortsetzen. Dieser Fall bestätigt die gute Vorbereitung und Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen Rettung, Polizei und Feuerwehr gemeinsam mit dem Roten Kreuz, sowie mit den Behörden,“ betont Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander.

LH-Stv.in Haberlander unterstreicht die Wichtigkeit der folgenden Maßnahmen: „Nun gilt es vor allem die Bevölkerung über die aktuellen Entwicklungen und den richtigen Umgang mit einem Krankheitsverdacht zu informieren, denn Transparenz gibt Sicherheit. Wer also grippeähnliche Anzeichen aufweist, sollte zu Hause bleiben und sich an die Gesundheitsnummer 1450 wenden. Diese Nummer hat sich bereits in den vergangenen Monaten als Auskunft-Station für Gesundheitsfragen etabliert, nun wurde 1450 um das Thema Corona erweitert und bietet bestmögliche Auskunft. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gesundheitshotline wissen was zu tun ist und leiten die Hilfe ein, die benötigt wird“.

„Wichtig ist in dieser Phase auch ein intensiver Austausch der Krankenhäuser und Behörden. In meinem Auftrag lädt Landessanitätsdirektor Dr. Palmisano umgehend zu zwei Arbeitsgesprächen ein. Zum einen werden die Vertreter der Krankenhäuser eingeladen, um sich über die aktuellen Entwicklungen auszutauschen. Oberösterreichs Krankenhäuser sind bereits sehr gut abgestimmt und jederzeit auf einen Ernstfall des Corona-Virus vorbereitet. Dennoch ist es mir ein Anliegen, dass hier die Vorgehensweise in einem Ernstfall besprochen und nachgeschärft wird“, so die Gesundheitsreferentin.

„Neben den Krankenhäusern werden wir aber auch die Bezirkshauptfrauen und -männer zu einem Gespräch einladen. Hier geht es vor allem auch um Informationen, wie auf Bezirksebene mit einem Corona-Verdachtsfall umzugehen ist. Jedenfalls ist es aus heutiger Sicht nicht nötig, geplante Veranstaltungen abzusagen,“ so die Gesundheitsreferentin.

Genauso wichtig wie die Zusammenarbeit der Systempartner ist auch die regelmäßige Abstimmung der LH-Stellvertreterin mit den Bundesministerien, dem Landeshauptmann und dem Landessanitätsdirektor. Hier werden laufend aktuelle Situationen und Vorgehensweisen besprochen.

Aber auch alle weiteren Systempartner sind bereits für den Ernstfall vorbereitet. Davon überzeugte sich die Gesundheitsreferentin etwa gestern Abend beim Zusammenkommen des Krisenstabes des Oberösterreichischen Roten Kreuzes und tauschte sich mit den Stabsleuten über die aktuelle Situation und Vorgehensweisen aus.

„In diesem Moment gilt mein Dank allen Einsatzorganisationen, die rund um die Uhr helfen, wenn sie gebraucht werden. Das gestrige Beispiel hat gezeigt, dass Oberösterreich für den Ernstfall gerüstet ist. Dennoch hoffe ich, dass dieser nicht eintritt“, erklärt Haberlander.

 

In diesem Video werden die finalen Arbeit für den AUDI FIS Ski Weltcup in Hinterstoder gezeigt.
Hier kannst du die finalen Arbeiten für den AUDI FIS Ski Weltcup in Hinterstoder beobachten.
Neben dem sportlichen Höhepunkt 2020 beim Weltcup Hinterstoder, hat der wunderbare Weltcuport in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel noch viele weitere Highlights zu bieten, die es sich lohnt zu erkunden.
Dort wo Vincent Kriechmayr und Elisabeth Reisinger heute schon sind, wollen sie hin. Auf die FIS Alpine World Cup Tour. Wir haben dem Oberösterreichischen Skinachwuchs bei ihen täglichen Trainingseinheiten über die Schultern geschaut. Sie sind es auch, die uns beim Weltcup Hinterstoder als fachkundige Pistenrutscher tatkräftig unterstützen werden.
In 50 Tagen geht beim @Weltcup Hinterstoder der erste Läufer durchs Starttor. Wir freuen uns riesig auf euren Besuch!