Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

zur Datenschutzerklärung

Erneuerung der A-Netze ist voll im Gange

Was die Sicherheit unserer Skifahrer anbelangt, werden von Bergbahnen, Skigebietsbetreibern und Veranstaltern keinerlei Kompromisse eingegangen. So wurden in Vorbereitung auf die Weltcuprennen in Hinterstoder im Zuge der Hangbegehung mit dem Internationalen Skiverband FIS Anfang September auch die Sicherheitseinrichtungen planmäßig kontrolliert. Die Begutachtung hatte zufolge, dass aktuell neue A-Netze angebracht werden. Auf einer Länge von 2.800 Metern wurden vergangenes Wochenende und in  weiteren Arbeitseinsätzen  neue Sicherheitszäune aufgezogen. Diese kräfteraubende und zeitintensive Arbeit funktioniert in Hinterstoder einmal mehr aufgrund der großartigen Zusammenarbeit der beiden Vereine des USC Raika Hinterstoder und WSV Windischgarsten, sowie dem OÖ Landesskiverband und den HIWU Bergbahnen. Seitens des Weltcup Organisationskomitees greifen dabei die Hände von Rennleiterin Eveline Rohregger und ihrem Stellvertreter Helmut Plursch sowie Peter Schoisswohl, der für die Bauten im Rahmen des Weltcups verantwortlich ist, nahtlos ineinander. Mit der Anbringung der A-Netze ist ein weiterer großer Schritt in Richtung des Winteropenings gemacht, sind diese Vorkehrungen doch für den Publikumsskilauf ebenso notwendig, wie für die Durchführung der Weltcupbewerbe. 

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.