AUDI FIS Ski Weltcup Hinterstoder 2020

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

zur Datenschutzerklärung

8. Weltcup in Hinterstoder (2011)

05./06.02.2011 Hinterstoder war „Österreicher“-Stoder

Bilderbuchwetter, fast 50.000 Fans, hervorragende Stimmung, eine zweitätige Party und zwei sensationelle Österreich-Siege ließen die AUDI FIS Ski Weltcuprennen in Hinterstoder am 05. und 06.02.2011 zu einem wahren Skifest werden.

Es war für die Arbeitsgemeinschaft SC Raika Hinterstoder / WSV Windischgarsten der erhoffte Erfolg und damit eine weiteres Ausrufezeichen in die Skiwelt aus der malerischen Gemeinde im Süden Oberösterreichs. Die Herrenrennen am Samstag (RTL) und Sonntag (SG) waren eine absoluter Publikumsmagnet und vor allem ein großer Erfolg für die ÖSV Herren. Triumphierte am Samstag Hannes Reichelt im Super-G, so war am Sonntag Philipp Schörghofer auf der Hannes Trinkl Weltcupstrecke nicht zu schlagen.

Mit der Durchführung der Rennen auf der neuen Weltcupstrecke in Hinterstoder war nach der wetterbedingten Verlegung der Rennen im Jahr 2006 vom Tal zur Höss Mittelstation auch erstmals das Zentrum von Hinterstoder maßgeblicher Teil des Eventwochenendes.

An den Renntagen sorgte frühlingshaftes Bilderbuchwetter für Rekordbesuche. 23.500 Besucher beim Super-G und am Rennsonntag nochmals 20.500 Gäste verwandelten das Zielareal in ein rot-weiß-rotes Fahnenmeer.
Partystimmung pur war dann natürlich nach dem ersten Renntag mit Reichelts Sieg, Platz zwei durch Dauerbrenner Benni Raich und US-Bronze durch Bode Miller gegeben. 3.000 Fans feierten bis in die frühen Morgenstunden die Sieger und damit eine tolles, friedliches Skifest.

Nicht genug der Erfolge sorgte mit Philipp Schörghofer auch im Riesentorlauf ein Österreicher für den Tagessieg. Platz zwei für Norwegens Kjetil Jansrud und Platz drei für Schweiz-Talent Carlo Janka, sorgten auch für die notwendigen internationalen Schlagzeilen rund um Hinterstoder.

Das Hinterstoder weiter im Kreis der Weltcup-Veranstalter mitspielen kann, wurde an den beiden Tagen eindrucksvoll bewiesen und mit Oberösterreich stand ein ganzes Bundesland hinter dem Schneespektakel im Stodertal.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Ergebnis Super-G der Herren vom 05.02.2011
1. Hannes REICHELT AUT 1:43.91
2. Benjamin REICH AUT 1:44.25
3. Bode MILLER USA 1:44.84

Ergebnis Riesenslalom der Herren vom 06.02.2011
1. Philipp SCHÖRGHOFER AUT 2:46.44
2. Kjetil JANSRUD NOR 2:46.61
3. Carlo JANKA SUI 2:46.64