AUDI FIS Ski Weltcup Hinterstoder 2020

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

zur Datenschutzerklärung

5. Weltcup in Hinterstoder (1996)

10.02.1996 Schweizer Doppelsieg – Maier‘s Debüt

Genau ein Jahrzehnt Ski-Weltcup Geschichte galt es 1996 in Hinterstoder mit einem Riesenslalom der Herren zu feiern. Es wurde daraus ein Schweizer Skifest mit Michael Von Grünigen, dem Superstar der damaligen Zeit und Urs Kälin. Auf Platz drei mit Mario Reiter der beste Österreicher. Das Rennen war an Qualität der Athleten kaum zu überbieten, war Hinterstoder doch die letzte Generalprobe vor der WM die 1996 in der Sierra Nevada statt fand. 12.000 Besucher verfolgten ein dramatisches Rennen in dem erstmals ein neuer österreichischer Name in den Weltcup-Ergebnisliste auftauchen sollte. Mit Startnummer 34 feierte Hermann Maier seine Weltcuppremiere in Hinterstoder. Der damalige 26. Platz war „nur“ der Beginn einer einzigartigen Skikarriere.

Auch 1996 gab es bei der Durchführung keinerlei Probleme. Stress gab es erst nach dem Rennen da die Österreicher Günther Mader, Hans Knauß und Patrick Wirth den Flieger von Hörsching zur WM nach Spanien erreichen musste. Dank der wie immer vorbildlichen Zusammenarbeit mit der Exekutive konnte aber auch diese Hetzjagd schlussendlich gewonnen werden.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Ergebnis Riesenslalom der Herren vom 10.02.1996
1. Michael VON GRÜNIGEN SUI 2:40:61
2. Urs KÄLIN SUI 2:40:96
3. Mario REITER AUT 2:41:55
26. Hermann MAIER AUT 2:45:09