Blick von der Gowilalm - Foto: OÖ Tourismus/Röbl

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

zur Datenschutzerklärung

Steyrtal Radweg R8

Steinbach an der Steyr, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: R8
Startort: 4400 Steyr
Zielort: 4580 Sankt Pankraz

Dauer: 3h 52m
Länge: 48,1 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 870m
Höhenmeter (abwärts): 647m

niedrigster Punkt: 287m
höchster Punkt: 531m
Schwierigkeit: leicht
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt

powered by TOURDATA

Unterwegs auf alten Gleisen...

Eindrucksvolle, familienfreundliche Radtour auf der Trasse der ehemaligen Steyrtalbahn!


Der familienfreundliche Steyrtal Radweg R8 schmiegt sich dicht an den Steyr-Fluss mit seinen Badeplätzen, Rastplätzen, Erlebnisstationen, Aussichtspunkten und Canyons - von Steyr bis St. Pankraz (55 km). Durch die weitgehend ebene Trasse ist der Steyrtal Radweg auch für Familien sehr gut geeignet.

Der Abschnitt zwischen Grünburg und Klaus führt fast durchgehend auf der Trasse der ehemaligen Steyrtalbahn. Heute wird diese als Museumsbahn zwischen Steyr und Grünburg betrieben.
Von St. Pankraz ist die Weiterfahrt auf dem Nationalpark Radweg R31 bis Windischgarsten und auf dem Hintergebirgs Radweg R9 die Anbindung an den Enns Radweg R7 möglich.
So schließt sich die Runde wieder in Steyr (Gesamt ca 150 km). Nördlich von Klaus (bei der Kreuzung in der Steinwänd) schließt der Steyrtal Radweg R 8 an den Kremstal Radweg R10 an.

Rad Shuttle Bus
Unser neuer Rad-Shuttle Bus an Samstagen/Sonn- u. Feiertagen verkehrt regelmäßig zwischen Steyr und Spital am Pyhrn und bringt Sie wieder retour zu Ihrem Ausgangspunkt. 
Fahrplan Rad Shuttle Bus Vormittags
AB STEYR
Steyr - Schwechaterhof:                 9.00
Grünburg - Museumsbahnhof:       9.25
Leonstein - Lagerhaus:                  9.40
Klaus - GH Schinagl:                    10.05
St. Pankraz - NP Rast                  10.20
Windischgarsten - Römerfeld       10.40
Spital am Pyhrn - Stiftsparkplatz  10.55

AB SPITAL AM PYHRN
Spital am Pyhrn - Stiftsparkplatz:    11.00
Windischgarsten - Römerfeld:         11.15
St. Pankraz - NP Rast:                    11.35
Klaus - GH Schinagl:                       11.50
Leonstein - Lagerhaus:                    12.15
Grünburg - Museumsbahnhof          12.30
Steyr - Schwechaterhof                    13.00

Fahrplan Rad Shuttle Bus Nachmittags
AB SPITAL AM PYHRN
Spital am Pyhrn - Stiftsparkplatz:    15.15
Windischgarsten - Römerfeld:         15.30
St. Pankraz - NP Rast:                    15.50
Klaus - GH Schinagl:                       16.05
Leonstein - Lagerhaus:                    16.30
Grünburg - Museumsbahnhof          16.45
Steyr - Schwechaterhof                    17.15

AB STEYR
Steyr - Schwechaterhof:                17.15
Grünburg - Museumsbahnhof:      17.40
Leonstein - Lagerhaus:                 17.55
Klaus - GH Schinagl:                     18.20
St. Pankraz - NP Rast                   18.35
Windischgarsten - Römerfeld        18.55
Spital am Pyhrn - Stiftsparkplatz   19.10

 
Geheimtipp!
Fahren Sie ein Stück des Radweges (20 km) von Grünburg bis Steyr mit der Steyrtal Museumsbahn! Die alte Dampflok fährt an den Wochenenden von Juni bis September – der Radtransport ist gratis! Bahnauskunft: Tel. +43 676 / 5368717
 
Anreise mit ÖBB
Für die Anreise mit den ÖBB empfehlen wir die Zielbahnhöfe Steyr oder Spital am Pyhrn!

Alternative Varianten als Rundtour

Die Mollner Runde R 801 mit Anschluss Stellen beim Gasthaus Leonsteinerhof, Abzweigung Frauenstein oder Freizeitzentrum Klauser See leitet durch die Naturlandschaft der Ramsau, vorbei an der Wallfahrtskirche Frauenstein und dem Effertsbach, an dem die Schriftstellerin Marlen Haushofer aufwuchs. Dieser Radweg eignet sich für Sportliche oder E-Biker.
Die Steinbach Runde R802 mit Anschluss Stellen Museumssteg Steinbach oder Haunoldmühle in Obergrünburg führt durch den malerisch gelegenen Ort Steinbach/Steyr. Hier lohnt sich ein Abstecher zum Energie-Erlebnisweg mit seinen Aussichtspunkten und Kraftplätzen.

Facts:
Gesamtlänge: Steyr bis St. Pankraz 55 km
Steyr bis Grünburg: 20 km
Grünburg bis Klaus: 24 km
Klaus bis St. Pankraz: 11 km

Kleiner Tipp!! Wenn sie die Tour "flussabwärts" von Süden nach Norden - von St. Pankraz nach Steyr - fahren, kommt Ihnen das natürliche Gefälle zu Gute!

Steyrtal Radweg – neu inszeniert!

Lassen Sie sich überraschen und die Seele baumeln bei den neuen Rastplätzen, Aussichtspunkten, Erlebnisstationen und Naturbadeplätzen entlang des Steyrtal Radweges im Abschnitt von Grünburg bis Klaus. Durch den neu inszenierten Radweg wird das Steyrtal „erfahrbar“. Atemberaubende Schluchtblicke laden zur Begegnung mit einer einzigartigen Flusslandschaft.

Nationalpark Pavillon
Eine besonders schöne Raststelle entlang des Radweges in Leonstein beim Parkplatz Fürnkranz ist der Holzpavillon – errichtet vom Nationalpark Kalkalpen. Hier ist eine der Einstiegsstellen in den Radweg, die zum einen besonders über den Nationalpark Kalkalpen und zum anderen über die Steyrtal Museumsbahn informieren. Die dort gelegten Schienen laden sowohl Kinder wie auch Erwachsene zum Balancieren ein und der Holz Zug bietet sich als optimales Spielgerät für die Kleinen an. Am neu gestalteten Parkplatz sind genügend Parkplätze sowie ein WC vorhanden.
 
Aussichtsplattform mit Schluchtblick
Ein atemberaubender Schluchtblick bietet sich an der Oberkante der Steyr-Schlucht in Leonstein kurz vor/nach der Überquerung der Bundesstraße. Abgesichert durch eine Aussichtsplattform genießt man dort den Blick in den Canyon der Steyr.
 
Erlebnisstationen 
Damit der Radweg auch für die kleinen Radfahrer abwechslungsreich bleibt, laden von Zeit zu Zeit kleine Erlebnisstationen zum Spielen und Raten ein. Zum Beispiel regen in Steinbach/Steyr im Ortsteil Pieslwang direkt am Radweg knifflige Fragen anhand eines überdimensionalen Bandolos die Kinder zum Rätseln an. Keine Sorge! Ob man die richtigen Antworten gewählt hat, sieht man gleich am richtig oder falsch gelegten Seil.
 
Stoa Mandl – Schulprojekt
Schüler der Neuen Mittelschule Grünburg haben in einem Schulprojekt sogenannte „Stoa Mandl“ Skulpturen mit Steinen aus dem Steyr Fluss gebaut, die entlang des Radweges auf verschiedene Rastplätze und Erlebnisstationen aufmerksam machen.
 
Neue Radkarte 
Im Zuge der Neuinszenierung des Radweges wurde auch eine neue Radkarte vom Steyrtal Radweg erstellt. Sie enthält neben der genauen Streckenführung von Steyr bis St. Pankraz inklusive der beiden neuen Varianten R801 und R802 auch viele nützliche Informationen für eine Radtour am Steyrtal Radweg. Die Karte ist kostenlos beim Tourismusverband Steyrtal, bei den Radverleihstellen und im Nationalparkzentrum Molln erhältlich.
 
E-Bike Verleih und MTB Verleih
Lust auf ein E-Bike? Kein Problem! Leihen Sie sich eines entlang des Steyrtal Radweges von der Fa. E-mobility aus und genießen Sie die Radtour mit leichter E-Unterstützung.
E-Bike Verleihstellen Fa. E-mobility:
Cafe Rafaela in Grünburg direkt am Radweg: Radreservierung unter Tel. 0650/8519 999
Gasthaus Seeblick „Förster am Klauser See“ in Klaus: Radreservierung unter Tel. 0664/4686 450
 
Lückenschluss Klaus – St. Pankraz
Am 19. Mai 2019 wird der lang ersehnte Radweg Lückenschluss Klaus – St. Pankraz eröffnet und so ergibt sich dann eine geschlossene mehrtägige Genussradtour auf den Landesradwegen rund um den Nationalpark Kalkalpen, beginnend z. B. in Steyr, durch das Steyrtal und die Pyhrn-Priel Region ins Ennstal und wieder zurück nach Steyr.
 
Infos und kostenlose neue Radkarte erhältlich beim TVB Steyr & Die Nationalpark Region, Tel. +43 7257 / 8411, E-Mail: info@steyrtal.at, www.nationalpark-region.at







Ausgangspunkt: Steyr - Altstadt (Parkplatz Museum Arbeitswelt oder Reitthoffer Gelände Richtung Garsten) - Wehrgraben - Beschilderung Steyrtalradweg R8 folgen.
Zielpunkt: Nationalpark Raststelle St. Pankraz
Details - Rad
  • Trekking-Bike
  • Rennrad
täglich geöffnet
Erreichbarkeit / Anreise

Einstieg in Radweg ab Steyr: A 1 Abfahrt Enns - weiter B309 bis Steyr.
Einstieg in Radweg ab Grünburg:
Von Steyr kommend: B 122 bis Sierning - B 140 Steyrtal Bundesstraße bis Grünburg
Anreise auch mit der Steyrtal Museumsbahn ab Steyr möglich
Fahrplanauskunft: 0676/5368717 (Radtransport gratis)
Einstieg in den Radweg: Grünburg Museumsbahnhof
Parkplätze und Radwegeinstieg auch am Rastplatz Obergrünburg (kurz vor Leonstein) möglich.
Einstieg in Radweg ab Klaus:
Parkplatz am Bahnhof Klaus oder beim Gasthaus Seeblick am Stausee

Parkgebühren

frei

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Kinder geeignet (jedes Alter)
  • Kinderwagentauglich
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter
Steyrtal Radweg R8
Tourismusverband Steyr und die Nationalpark Region
Pfarrhofstraße 1
4596 Steinbach an der Steyr

+43 7257 8411
info@steyrtal.at
www.nationalpark-region.at
http://www.nationalpark-region.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

Bäckerei-Konditorei-Cafe Steinbichler

Dr.-Bauer-Straße 11, 4591 Molln

+43 7584 2302
steinbichler@stn.at

Cafe Rafaela

Uferstraße 6, 4594 Grünburg

+43 7257 20520
cafe-rafaela@gmx.at

Gasthaus "Wirt zum Hochhaus"

Ortsplatz 8, 4596 Steinbach an der Steyr

+43 7257 7970
office@wirt-zum-hochhaus.at
www.wirt-zum-hochhaus.at

Gasthaus Kienauer

Sportstrasse 20, 4596 Steinbach an der Steyr

+43 7257 7292
info@steyrtal.at
www.oberoesterreich.at/oesterreich/...

Gasthaus Schinagl

Nr. 62, 4564 Klaus an der Pyhrnbahn

+43 7585 20034
www.gasthof-schinagl.at

Gasthaus Steinbichler

Austraße 13, 4591 Molln

+43 7584 2303
gasthaus.steinbichler@aon.at

Herndlreith-Stüberl

Klaus 136, 4564 Klaus an der Pyhrnbahn

+43 650 2130346
www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at/un...

Kaffeehaus Ute

Hauptstraße 26, 4594 Grünburg

+43 7257 20541
grau.ute@gmail.com
www.nationalpark-region.at

BP Tankstelle Klaus

Nr. 147, 4564 Klaus an der Pyhrnbahn

+43 7585 249
antensteiner@doppler.at
www.doppler.at

Elektrotankstelle Klaus

Linzerstraße 5, 4582 Spital am Pyhrn

+43 664 8516589
office@energieregion.eu
www.energieregion.eu/

Freibad Klaus

Nr. 100, 4564 Klaus an der Pyhrnbahn

+43 7585 255-19
info@gemeinde-klaus.at
www.badklaus.blogspot.com

Kraftwerk Klaus - Staumauer

Resthofstraße 2, 4402 Steyr

+43 7252 81122-414
office@ennskraft.at
www.ennskraft.at

Lokschuppm Klaus - Konzerte

Klaus 100, 4564 Klaus an der Pyhrnbahn

+43 676 3322680
office@lokschuppm.at
www.lokschuppm.at

Gegenüber Usern

1.    Die vorgestellten Touren zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sind als unentgeltliche Tourenvorschläge zu sehen und dienen ausschließlich der unverbindlichen Information. Wir haben keine Absicht, mit Usern dieser Website einen Vertrag abzuschließen. Durch die Nutzung der Daten kommt kein Vertrag mit uns zustande.


Die Daten dürfen lediglich zum privaten Gebrauch verwendet werden; jede kommerzielle Nutzung ist unzulässig. Insbesondere ist es nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten, Tauschplattformen, etc. anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln. Durch den Download erhält kein User Rechte an den betreffenden Daten.


Die eingestellten Tourenvorschläge wurden mit größter Sorgfalt erhoben; trotzdem übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Wir weisen darauf hin, dass sämtliche auf dieser Website enthaltenen Tourenvorschläge bzw. die damit in Zusammenhang stehenden Daten und Informationen nicht von uns eingestellt wurden, sondern von dritten Personen (§ 16 ECG). Wir haben keinen Einfluss darauf, ob die darin gemachten Angaben (wie Distanz, Schwierigkeitsgrad, Höhenmeter, Beschreibung, etc.) authentisch, richtig und vollständig sind. Eine Prüfung dieser fremden Inhalte durch uns erfolgt nicht. Aus diesem Grund übernehmen wir keine Haftung für die Authentizität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Bauliche Maßnahmen oder sonstige Einflüsse (z.B. Vermurung, o.ä.) können zu zeitweiligen oder dauerhaften Änderungen der Strecke führen (z.B. Wegreißen einer Brücke, o.ä.). Möglicherweise ist die Strecke solcher Art ganz oder teilweise nicht mehr befahrbar.


Die Verwendung der Daten sowie das Benutzen (Befahren, Begehen, Bereiten etc.) der vorgeschlagenen Touren bzw. des Wegenetzes erfolgt daher auf eigene Gefahr in eigener Verantwortung. Der Nutzer ist insbesondere für die Routenauswahl, die Orientierung im Gelände, die Einhaltung der Verkehrsvorschriften, die Ausstattung und Ausrüstung für in Punkt 1. angeführte Touren (z.B. seines Fahrrades, etc.), das Tragen eines Helms, die Einschätzung der persönlichen Leistungsfähigkeit, die Einschätzung von Gefahren und die Einhaltung einer angemessenen Geschwindigkeit selbst verantwortlich. Wir schließen jede wie immer geartete Haftung für die durch die Verwendung der vorgeschlagenen Touren entstandenen Schäden, insbesondere für Unfälle, aus.


2.    Manche Touren führen über Straßen, auf denen üblicher Verkehr herrscht. Bitte beachten Sie, dass dadurch ein erhöhtes Gefahrenpotential besteht, das durch entsprechende Vorsicht und richtiges Einschätzen und Umsetzen der eigenen Fähigkeiten vermieden werden kann. Benutzen Sie deshalb eine Ihnen unbekannte Tour langsam und mit besonderer Vorsicht. Achten Sie ständig auf mögliche Gefahrenquellen und beobachten Sie durchgängig den Verkehr. Verlassen sie die beschriebenen Routen nicht.


Die allfällige Nutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen und landwirtschaftlichen Güterwegen, kann rechtlichen Beschränkungen unterliegen, die zu beachten und einzuhalten sind.


Es gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung. Jeder Nutzer (z.B. Radfahrer, Motorradfahrer) ist in eigener Verantwortung für die Einhaltung dieser Regeln, für den ordnungsgemäßen Zustand seines Fahrrades / Fahrzeuges und dessen ausreichender Ausstattung (Licht, Bremsen, etc.) zuständig. Jeder Nutzer hat zudem in eigener Verantwortung für die Einhaltung einer den Umständen und dem eigenen Können angemessenen Geschwindigkeit und eines ausreichenden Abstandes zum Vordermann zu sorgen. Wir raten ausdrücklich dazu, stets auf Sicht zu fahren, einen Helm und reflektierende Kleidung (o.ä.) zu tragen sowie eine zulässige Fahrradbeleuchtung zu verwenden.


3.    Sämtliche Touren erfordern eine sehr gute körperliche Konstitution und Kondition sowie eine ausführliche Vorbereitung. Wir empfehlen ausdrücklich, die Touren nur bei optimaler Gesundheit zu fahren.


Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Unfall- und Haftpflichtversicherung. Verwenden Sie einen Fahrrad-Computer, der die Tageskilometer anzeigt und auf das jeweilige Vorderrad geeicht ist.


4.    Speziell für Mountainbiker - Fair Play Regeln:


Mountainbiken gehört zu den schönsten Freizeitsportarten in freier Natur. Beim Biken und auf Mountainbiketouren lassen sich Berge und Seen, Almen und Hütten ganz neu erfahren. Einige Regeln für das Fair Play im Wald helfen, beim Mountainbiken konfliktfrei unterwegs zu sein.


a.    Fußgänger haben Vorrang: Wir nehmen Rücksicht und sind freundlich zu Fußgängern und Wanderern. Bei Begegnungen benützen wir die Fahrradklingel und fahren langsam vorbei. Ohnehin meiden wir stark begangene Wege. Rücksicht auf die Natur: Wir hinterlassen keine Abfälle.

b.    Auf halbe Sicht fahren: Wir fahren mit kontrollierter Geschwindigkeit, bremsbereit und auf halbe Sicht, besonders bei Kurven, weil jederzeit mit Hindernissen zu rechnen ist. Fahrbahnschäden, Steine, Äste, zwischengelagertes Holz, Weidevieh, Weideroste, Schranken, Traktor-Forstmaschinen, Fahrzeuge von Berechtigten sind Gefahren auf die wir gefasst sein müssen.

c.    ‚Don´t drink and drive!’ Kein Alkohol auch beim Mountainbiken. Rücksicht an der Raststation (Umgang mit Radständer, verschmutzten Schuhen oder Kleidung).

Erste Hilfe leisten ist Pflicht!

d.    Markierte Strecken, Fahrverbote und Sperren: Halte dich an markierte Strecken und Absperrungen und akzeptiere, dass diese Wege primär der land- und fortwirtschaftlichen Nutzung dienen!

Sperren sind oft unvermeidbar und in deinem eigenen Interesse. Rad fahren abseits der Route und außerhalb der freigegebenen Zeiten ist strafbar und macht uns zu illegalen Bikern.

e.    Wir sind Gäste im Wald und benehmen uns wie Gäste, auch gegenüber dem Forst- und Jagdpersonal. Beim Mountainbiken sind Handy und Musik-Player tabu! Volle Aufmerksamkeit ist gefragt.

f.    Vermeiden wir unnötigen Lärm. Aus Rücksicht auf die frei lebenden Tiere fahren wir nur bei vollem Tageslicht. Wir fahren prinzipiell immer (auch bergauf) mit Helm! Notfallpaket mitnehmen: Wir führen immer ein Reparaturset und Verbandszeug mit.

g.    Richtige Selbsteinschätzung: Wir überfordern uns selbst weder in fahrtechnischer noch in konditioneller Hinsicht. Nimm Rücksicht auf den Schwierigkeitsgrad der Stecke und schätz deine Erfahrungen und dein Können als Biker genau ein (Bremsen, Klingel, Licht)!

h.    Weidegatter schließen: Wir nähern uns dem Weidevieh im Schritttempo und schließen nach der Durchfahrt sämtliche Weidegatter. Vermeiden wir Flucht- und Panikreaktionen der Tiere. Dem Vergnügen und der sportlichen Herausforderung auf dem Berg und im Wald steht damit nichts mehr im Wege!

i.    Straßenverkehrsordnung: Auf allen Mountainbikestrecken gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO), die wir einhalten. Unser Rad muss deshalb technisch einwandfrei und der Straßenverkehrsordnung entsprechend ausgestattet sein, also mit Bremsen, Klingel, Licht. Wir kontrollieren und warten unsere Mountainbikes ohnehin regelmäßig.


5. Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen.

 

Gegenüber Bloggern

BITTE BEACHTEN SIE:

1. Jede Ihrer Empfehlungen eines Tourenvorschlages zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sowie sonstigen Angaben und Informationen erfolgen unentgeltlich. Wir übernehmen dafür, insbesondere für die Richtigkeit der Informationen, ebenso wenig eine Haftung wie für jegliche aus der Verwendung Ihres Tourenvorschlages durch einen Dritten (insbesondere durch Nutzer dieser Website) wie immer geartete Folgen. Die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen werden von uns zu keinem Zeitpunkt überprüft.

Wir haben keine Absicht, mit Personen, die Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen auf dieser Website einstellen, einen Vertrag abzuschließen. Durch das Einstellen von Daten (Informationen) kommt kein Vertrag mit uns zustande.

Mit der Empfehlung eines Tourenvorschlages übernehmen Sie eine besondere Verantwortung gegenüber anderen Sportlern. Bitte nehmen Sie diese Verantwortung ernst und beschreiben Sie Ihren Tourenvorschlag mit größtmöglicher Sorgfalt nach bestem Wissen und Gewissen. 

 

2. Ihre Tourenvorschläge haben daher in klarer und unmissverständlicher Art und Weise zumindest folgende Kriterien zu beinhalten und ausreichend zu beschreiben:

• Startpunkt

• Detaillierte Streckenbeschreibung

• Distanz/Gesamtlänge 

• Schwierigkeitsgrad

• Gefährliche Stellen

• Durchschnittliche Fahrdauer

• Höhenmeter

• Endpunkt.

Wenn möglich, geben Sie zudem ein Höhenprofil an.

 

3.Mit dem Einstellen der Empfehlung eines Tourenvorschlages durch Sie erteilen Sie uns den Auftrag, Ihren Tourenvorschlag bzw. die von Ihnen gemachten Angaben auf unserer Website zu speichern und Dritten, insbesondere Usern dieser Website, dauerhaft zugänglich zu machen. Wir behalten uns vor, die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge und sonstigen Angaben bzw. Informationen jederzeit ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise zu sperren oder zu löschen. Hieraus erwachsen Ihnen keine wie immer gearteten Ansprüche.

Vielen Dank für Ihr Bemühen !

 

4. Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen.

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: R8
Startort: 4400 Steyr
Zielort: 4580 Sankt Pankraz

Dauer: 3h 52m
Länge: 48,1 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 870m
Höhenmeter (abwärts): 647m

niedrigster Punkt: 287m
höchster Punkt: 531m
Schwierigkeit: leicht
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt

powered by TOURDATA