Blick auf eine Mauer mit Landschaft in Pyhrn-Priel.Blick auf eine Mauer mit Landschaft in Pyhrn-Priel.

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

zur Datenschutzerklärung

Wilderer in Pyhrn-Priel

Wilderer - schon das Wort setzt die Phantasie in Gang.

Durch tiefdunkle Wälder schleichen. Genau wissen, wo Gams und Hirsch zu finden sind. Ein Schuss, ein Treffer. Der Jäger findet nur noch ein paar Fellfasern und einen Blutfleck.

In den Wäldern der Pyhrn-Priel Region ist der Wilderer-Mythos nach wie vor lebendig. Hier begehrten Wilderer gegen die Herrschaft auf oder retteten sich schlicht vor dem Verhungern.

Zu spüren ist der Geist der einstigen Bergrebellen heute noch überall: auf der Mayralm im Sengsengebirge - zwischen Eiskapelle und Gamskogel - kämpften einst Wilderer und Jäger auf Leben und Tod.

Nahe dem Steyrsbergerreith in Vorderstoder kreuzten sich ihre Wege ebenso – unterhalb erhabener Kalkgipfel, auf steilen Geröllfeldern, inmitten von geschütztem Enzian und wilden Latschenkiefern.

Wo Wilderer außerdem ihr Unwesen trieben? Rund um den Seespitz am sagenumwobenen Gleinkersee. Ein Ort, so mystisch wie die Geschichte, die sich Einheimische hier hinter vorgehaltener Hand erzählen. Vom kühnsten aller Wilderer, Fürst Schwarzenberg, der hier einst durch die Bergwälder pirschte, unerkannt und unerschrocken.

Geschichte
Ein geschichtliches Bild vom Wildererfürst Schwarzenberg mit einem erlegten Wildtier.

Heute gilt: Freiheit spüren. Wildheit leben.

Den eigenen Helden hervorholen und den Abenteurer in sich zum Leben erwecken. Auf den neuen Wildererwegen Pyhrn-Priel findet jeder genau die Herausforderung, die er sucht. Genießt Natur in Hülle und Fülle und taucht ein in das kulturelle Erbe der Region.

  • Unternimm' auf dem Wildschütz Farnberger Steig eine Zeitreise zum Tatort Mayralm von 1923,
  • spür' mit der ganzen Familie bei der Schnitzeljagd am Hutberg-Rundweg den Wilderern nach oder
  • miss' dich beim Fürst Schwarzenberg Run - zwischen Gleinkersee-Idylle und Seespitz-Gipfelsturm.

Wie Du die Wildererwege eroberst – ob unerschrocken im Laufschritt oder vorsichtig auf Zehenspitzen, ob lieber alleine oder mit dem besten Freund im Windschatten –  bleibt Dir überlassen.

Wildererweg Familie
Fürst Schwarzenberg Run
Ausschnitte aus Gesprächen mit Wilderern und einer Sennerin aus der Pyhrn-Priel Region.
"Wildererweg" bedeutet auf 3 Wanderwegen der Faszination der Wilderer nachzuspüren und auf ihren Spuren Deine eigene Wildheit zu entdecken ...