Roßleithen

Unterkunft buchen

Static Map

Roßleithen – die pferdefreundliche Gemeinde

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Karte aktivieren
Besondere Eigenschaften

Daten & Fakten

  • Einwohner: 1.835
  • Fläche: 67 km²
  • Seehöhe (von): 600m
  • Seehöhe (bis): 600m
  • Gemeindeart: Gemeinde
  • Längengrad: 14,274421691807
  • Breitengrad: 47,701527052714
Die Nationalpark-Gemeinde Roßleithen inmitten des Garstnertales, reicht vom Sengsengebirge (Hoher Nock) bis zum Warscheneckstock (Totes Gebirge).


Bekannt wurde Roßleithen vor allem durch zahlreiche Sensenschmieden, die früher entlang der Pießling zu finden waren. Heute erinnern Sensenthemenwege sowie das Sensenwerk Schröckenfux Roßleithen an die damalige Zeit.

Unterwegs auf vier Hufen in Roßleithen


Als eine der sechs pferdefreundlichsten Gemeinden Österreichs, gilt es in Roßleithen viel für Pferd und Reiter zu erkunden. Ob markierte Reitwege oder idyllische Reitpfade, Western- oder Englisch Reiten, therapeutisches Reiten, Longieren oder Ponyreiten – bei den Reiterhöfen und reiterfreundlichen Unterkünften fühlen sich große und kleine Pferdeliebhaber wohl. Eine Portion Abenteuer gepaart mit einem Hauch Nostalgie vermittelt eine Pferdeschlittenfahrt mit schön geschmückten Haflingern, Shirehorses oder edlen Vollblütern, die bei Schritt und Trab durch die verschneite Winterlandschaft traben.

Naturgenuss Roßleithen


Sowohl der Pießling Ursprung, eine der größten Karstquellen im östlichen Kalkalpengebiet, aus der pro Sekunde tausende Liter Wasser hervortreten, als auch der Gleinkersee gelten als wahre Naturhighlights für jung und alt. Der blaugrün schimmernde Bergsee erwärmt sich im Sommer bis auf 24°C und bietet so eine willkommene Abwechslung in der sommerlichen Hitze. Etliche Wanderwege in Roßleithen, unter anderen auf die gastfreundliche Dümlerhütte oder ins romantische Veichltal, sind ebenso beliebte Ausflugsziele. Im Winter können nordische Wintersportfreunde im Veichltal wie auch auf der Sonnwendloipe indes ausgedehnt Spuren im Schnee ziehen.

Spiel & Spaß Roßleithen

Mit dem Rätselspiel auf den Sensenthemenwegen, findet man auch in punkto Wandern ein attraktives Kinderangebot. Spaß macht auch ein Besuch im Bienenschauhaus Kernhof. Hier bekommen Sie einen Einblick in die "Welt der Biene". Wie und wo wohnen diese fleißigen Insekten? Was macht man bei einem Bienenstich? Hinter dem bienendichten Vorhang erleben Sie das Öffnen eines Bienenstockes. Tausende Bienen summen vor Ihrer Nase, Sie riechen den Duft von frischem Honig! Beobachten Sie die Königin bei der Eiablage oder halten Sie den Drohn in Händen.


Geschichte von Roßleithen

Kontakt & Service

Roßleithen – die pferdefreundliche Gemeinde
Tourismusbüro Windischgarsten
Hauptstraße 28
Roßleithen – die pferdefreundliche Gemeinde
4580 Windischgarsten

Telefon: +43 7562 5266-99
Fax: +43 7562 5266-10
E-Mail: info@pyhrn-priel.net
Web: www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at/rossleithen

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

Von Norden auf der A9 Richtung Graz - Abfahrt Roßleithen,
von Süden auf der A9 Richtung Linz- Abfahrt Roßleithen.
Pyhrnbahn (Linz - Graz) Haltestelle Windischgarsten
Flughäfen: Linz/Hörsching, Wien, Salzburg,Graz

Ort

Die Nationalpark-Gemeinde Roßleithen inmitten des Garstnertales, reicht vom Sengsengebirge (Hoher Nock) bis zum Warscheneckstock (Totes Gebirge). Bekannt wurde Roßleithen vor allem durch zahlreiche Sensenschmieden, die früher entlang der Pießling zu finden waren. Heute...