/ Aktivitäten / Winter / Skiurlaub / Weltcup-Fieber im Stodertal

Weltcup-Fieber im Stodertal


2016 war es wieder soweit: Der alpine FIS Ski-Weltcup der Herren machte in der Sportarena Pyhrn-Priel Halt.

Vom 26. - 28. Februar 2016 fanden in Hinterstoder ein Super-G und zwei Riesentorläufe der Herren statt.

Rund 40.000 Fans waren bei den AUDI FIS Ski Weltcup Rennen in Hinterstoder und machten das Wochenende zu einem einzigartigen Fest.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Karte aktivieren

1986 – also vor gut 30 Jahren begann die Erfolgsstory Alpiner Ski-Weltcup Hinterstoder auf der Bärenalm. Nach acht Weltcup-Bewerben auf der Bärenalm, übersiedelte der alpine Ski-Weltcup-Zirkus 2006 in das Ortszentrum von Hinterstoder.

Ab sofort ist kein geringerer als der gebürtige Pankrazer und ehemalige Ski-Abfahrts-Weltmeister Hannes Trinkl Namenspatron der neuen Weltcup-Strecke, die am 5. Februar 2011 mit einem Herren Super-G ihre Feuertaufe erleben durfte.Die anspruchsvolle und top-moderne Rennstrecke weist eine Länge von insgesamt 2.250 Metern, eine durchschnittliche Neigung von 35 Prozent und Steilhänge mit bis zu 60 Prozent Gefälle auf.

Fesselnd präsentierte sich jedoch nicht nur das Rennen – denn auch abseits der Piste war für Unterhaltung gesorgt.Ein bombastisches Rahmenprogramm mit nationalen wie internationalen Ski- und Musikstars brachte die Zuseher „auf Kurs“, als die Ski-Elite erneut Halt am Fuße der beeindruckenden Kulisse des Toten Gebirges machte.