Advent in den Bergen

Unterkunft buchen

/ Advent in den Bergen der Urlaubsregion Pyhrn-Priel

Advent in den Bergen der Urlaubsregion Pyhrn-Priel

Kerzen, Kekse und Krampusse... Liebevoll dekorierte „Standln“ auf festlich geschmückten Adventmärkten, schaurig' schöne Gestalten bei Krampus- und Perchtenläufen und überall der Duft nach frischem Lebkuchen, Keksen, Punsch & Glühwein – oh du stille Zeit…

Bummeln und Gustieren

Was wäre die Adventzeit ohne köstliche Weihnachtsbäckerei? Liebevoll dekorierte „Standln“ auf den zahlreichen Adventmärkten bieten nicht nur Meisterstücke als Geschenksideen, sondern auch leckere Weihnachtskekse, zarte Lebkuchen, feine Christstollen oder fruchtiges Kletzenbrot. Ein bunter Branchenmix sorgt hingegen für Weihnachtliches aus Ton, Holz, Textilien oder Glas. Gäste wie Einheimische freuen sich Jahr für Jahr auf die lieb gewonnenen Bräuche und die festliche Stimmung um sich bei zarten Schneeflocken und einem wärmenden Glas Punsch auf das Weihnachtsfest einzustellen.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Schaurige Gestalten und mystische Klänge

Adventszeit ist Brauchtumszeit und neben den liebevollen Adventmärkten gibt es kaum einen traditionelleren Brauch als Krampus- und Perchtenläufe. Schaurige Gestalten, die als „Wilde Roas“ mit imposanten, halb Tier-, halb Menschähnelnden Masken und aufwändigem Fellgewand durch die Ortschaften streichen, prägen diesen vorweihnachtlichen Kult. Umgeben von mystischen Klängen, dem Grollen der Glocken und wildem Gebrüll sollen Krampus und Percht dem Ursprung nach jegliches Böse von den Häusern und Gehöften fernhalten. Heute locken die Krampus- und Perchtenläufe der Region alljährlich Hunderte an, um bei den schaurig schönen Spektakeln dabei zu sein. Zu den Highlights zählen beispielsweise die Spitaler Höllennacht, der große Krampus- und Perchtenlauf in Windischgarsten oder die Perchtenrauhnacht in Hinterstoder. Perchtenlaufen grenzt übrigens an Leistungssport. 20 Kilo und mehr tragen die Läufer am Körper, wenn sie Maske, Fell und Schellen anlegen.